Vater werden

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Themenschwerpunkt: Paarbeziehung adé?

Themenschwerpunkt: Paarbeziehung adé?

Aktuelles aus dem Familienministerium

Ministerin

Vater werden

 

Die neuen Helden: TV-Doku zur veränderten Vaterrolle | Update

Vater-Kind-22194 © pixabay 110pxViele Männer verbringen heute mehr Zeit mit ihren Kindern als noch die Generation davor. Sie gehen in Elternzeit und übernehmen Pflichten, die früher eine selbstverständliche Aufgabe der Mutter waren. Die WDR-Dokumentation „Väter – die neuen Helden“ fragt, wie sich das Männerbild wandelt, wenn „Vater sein“ nicht mehr nur „Ernährer sein“ bedeutet. Teil 2 der Doku kommt heute Abend im WDR Fernsehen.

Abenteuer Vaterschaft - Interview mit dem Väterberater Marcel Maus

100px_Teaser_logo_esperanzaDas Angebot der Schwangerschaftsberatung war lange Zeit mehr oder weniger werdenden Müttern vorbehalten. Doch auch werdende Väter stehen vor neuen Aufgaben, die Fragen und Unsicherheiten aufwerfen. Die esperanza-Schwangerschaftsberatung im Erzbistum Köln hat den Bedarf erkannt und bietet seit mehr als zehn Jahren in fast allen ihren Beratungsstellen eine Väterberatung an. Im Gespräch mit vaeter.nrw.de erzählt Berater Marcel Maus aus Bonn, was den Männern auf der Seele brennt.

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett – was Väter tun können

100px_Teaser_Foto_Sabrina_Tilly_zugeschnitten_3Nicht nur den Frauen steht die Hebamme in der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett mit Rat und Tat zur Seite. Auch für Väter ist sie eine wichtige Ansprechpartnerin. Sabrina Tilly, selbständige Hebamme in Bielefeld und Umgebung, hat in ihren Vorbereitungskursen die Erfahrung gemacht, dass bei einigen werdenden Vätern noch immer das Klischeedenken vorherrscht, der Vorbereitungskurs sei ein „reiner Hechelkurs“. Nach der Teilnahme sehen die Männer das dann aber anders: „Die werdenden Väter sind immer positiv überrascht und bedanken sich für die vielen Informationen“.

Schwangerschaft und Geburt - Väter zwischen Checklisten, Zweifeln und guten Ratschlägen

Häufig ist das erste Gefühl bei Männern, wenn sie erfahren, dass sie Vater werden, ein Gefühl des Stolzes und der Vorfreude. Das Wissen, dass man dabei sein wird, wenn „mein Kind“ aufwächst, sich entwickelt und zu sehen, wie es eine eigene neue Persönlichkeit wird, steigert das eigene Selbstwertgefühl – man tritt ein in die Welt der Väter und Mütter und ist sozusagen „im Klub“.

Ihre Meinung: Können Väter eine Bindung zu ihrem ungeborenen Kind aufbauen?

Fötus Darstellung in OrangetönenVaeter.nrw.de fragte seine Nutzer: „Glauben Sie, dass Sie als Vater bereits vor der Geburt Ihres Kindes durch Sprache oder Berührung etc. eine Bindung zu ihm aufbauen können?“ Die Mehrheit der Väter, die sich an der Online-Befragung beteiligten, ist optimistisch bzw. ist sich sicher, dass das möglich ist. Der Frankfurter Psychologe und Psychoanalytiker Dr. Hans-Geert Metzger kommentiert die Ergebnisse. (1-2013)

Haptonomie: Väter nehmen Kontakt mit ihrem ungeborenen Kind auf

Vater legt Hände auch schwangeren BauchSolange das Kind noch im Mutterleib ist, sind Väter bislang weitgehend auf Informationen aus zweiter Hand angewiesen, um etwas über ihr Baby zu erfahren. Aber auch ein direkter Kontakt mit dem Kind ist möglich – davon war bereits in den 1940iger Jahren der Niederländer Frans Veldmann überzeugt. Er entwickelte die Methode der Haptonomie, für die es auch in Deutschland inzwischen zahlreiche Expertinnen und Experten gibt. (11-2012)

Stillen: Welche Rolle spielt der Vater?

img_vater-mutter-stillkind_100Ob es mit dem Stillen klappt, können Väter wesentlich beeinflussen. Das zeigen wissenschaftliche Studien. Viele vor allem gesundheitliche Vorteile für Kind und Mutter sprechen dafür, sich als Vater für das Stillen einzusetzen. (7-2012)

Praxis: Vater werden? - Die Entscheidung

vater-werde-entscheidung_olly-Fotolia_com_100Verliebt, verlobt, verheiratet, Familie: Einen solchen vorgezeichneten Lebenslauf gibt es heute nur noch selten. Von Männern in Partnerschaften ist daher irgendwann eine Entscheidung gefragt, ob sie Vater werden wollen oder nicht. "Sie sollten diese weitreichende Frage ganz bewusst und unabhängig von der Haltung der Partnerin beantworten", rät der Bielefelder Psychologe und Buchautor Björn Süfke. (7-2012)

Interview: Jutta Franz spricht über ungewollte Vaterschaft

Jutta-Franz_100Schwangerschaftskonflikt-Beratungsstellen sind auch für werdende Väter da. Jutta Franz ist als Diplom-Pädagogin, Schwangerschafts-, Paar- und Sexualberaterin für profamilia in Hettstedt (Sachsen-Anhalt) tätig. In einem Gespräch mit vaeter.nrw.de berichtet sie, dass Beratung für betroffene Männer eine wichtige Prozessbegleitung ist, auch wenn sie - rechtlich gesehen - nicht über den Fortbestand der Schwangerschaft entscheiden können. (7-2012)

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 1: Behördengänge zum Jugendamt, Standesamt, Einwohnermeldeamt

FAQ1_100Die Geburt eines Kindes hat auch eine „formale“ Seite. Je nach individueller Lebenssituation des Vaters gilt es, verschiedene bürokratische Aufgaben zu erledigen. Es ist hilfreich, wenn man in dieser sehr emotionalen Lebensphase eine Art „Checkliste“ für die nötigen Behördengänge an der Hand hat. Vaeter.nrw.de fasst in zwei Beiträgen zusammen, was rund um die Geburt zu „managen“ ist. (11-2011)

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 2: Finanzielle Leistungen für Familien sowie Krankenversicherung des Kindes

FAQ2_100Die Geburt eines Kindes bringt verschiedene finanzielle Aspekte mit sich. Der zweite Teil der Checkliste gibt einen Überblick über häufig gestellte Fragen. (11-2011)

Umfrage: Väter im Kreißsaal

Vater-Baby-Kreisssaal_Blenkers_pixelio_de_mod_100"Dabei zu sein, war die richtige Entscheidung", gaben 86 Väter, die kurz zuvor die Geburt ihres Kindes miterlebt hatten, in einer Umfrage an der Charité in Berlin an. Studienautor Dr. Kai Bühling wollte mit der Umfrage nähere Erkenntnisse darüber gewinnen, wie Väter die Geburt ihres Kindes erleben, da es dazu bisher wenige Forschungsergebnisse gibt. Aus den Resultaten der Befragung leitet er Hinweise für Väter ab. (10-2011)

Interview: „Geburten sind biologisch auf Erfolg angelegt“, sagt Dr. Sven Hildebrandt

Hildebrandt_mod_100Der Dresdner Frauenarzt und Paarberater Dr. Sven Hildebrandt macht sich für eine bessere Aufklärung werdender Väter über alle Themen rund um die Geburt stark. Ehrenamtlich bietet er dafür Vatergesprächsrunden an. Im Interview mit vaeter.nrw.de geht er auf zentrale Themen ein, die viele Männer umtreiben, wenn sich ein Kind ankündigt. (10-2011)

Wissenschaft: Warum werden manche Männer Väter und andere nicht?

familie__Gerd_Altmann_dezignus_com_pixelio_de_mod_100Welche Faktoren tragen dazu bei, dass sich Männer dafür entscheiden, Kinder zu bekommen? Auf diese Frage suchten Schweizer Gender-Forscherinnen und -Forscher, die sich mit Geschlechterrollen in der Gesellschaft beschäftigen, eine Antwort. Medizinische Untersuchungen zeigen: Auch Hormone spielen eine Rolle. (9-2011)

Studie: Geburt interkulturell

baby_Manfred_Bugmann_pixelioVerschiedene Länder haben unterschiedliche Kulturen rund um das Thema Geburt: Während es zur deutschen zeitgenössischen Geburtskultur gehört, dass werdende Väter ihre Partnerinnen im Kreißsaal unterstützen, kommt etwa in der Türkei diese Rolle einem weiblichen Familienmitglied zu. Was tun angehende Väter mit türkischen Wurzeln, deren Partnerinnen hier in Deutschland Kinder bekommen? Eine Studie an der Charité in Berlin zeigt, dass sich türkeistämmige Männer mehrheitlich hiesigen Gepflogenheiten anpassen. (2-2010)

Ihre Meinung: vaeter.nrw-Umfrage zu finanziellen Aspekten bei der Familiengründung

Vater_Sohn_sfelder_pixelio_de_mod_100Welche Rolle spielen finanzielle Aspekte bei der Gründung einer Familie und bei der anschließenden Aufgabenverteilung? Fragen dazu stellte vaeter.nrw.de im Oktober, November und Dezember 2009 seinen Lesern in der Rubrik "Ihre Meinung". Zum besseren Verständnis der Ergebnisse sprach vaeter.nrw.de mit dem Experten Professor Martin Diewald von der Universität Bielefeld, der unter anderem die Wechselwirkung von Beruf und Privatleben erforscht. (1-2010)

Praxis: Informationen für werdende Väter

Stefan SchmidtInformationen und klare Absprachen machen Väter stark für die Geburt ihres Kindes. Vaeter.nrw.de hat sich auf die Suche gemacht, mit dem Experten Stefan Schmidt gesprochen und Themen recherchiert, die werdende Väter zusammen mit ihrer Partnerin im Blick haben sollten. (8-2009)

Broschüre: "Ich bin dabei! - Vater werden"

titel_ich-bin-dabei_100Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat im Juni 2006 einen kostenlosen Ratgeber für werdende Väter veröffentlicht. Für diese gibt der bekannte Buchautor Rainer Neutzling (Idee und Konzept) Informationen und praktische Tipps rund um die Geburt und die erste Zeit danach.

Broschüre: "Beifahrer - Kleiner Tourenplaner für werdende Väter"

titel_beifahrer_100Eine kostenlose Infobroschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert werdende Väter.

Tipps: Rund um Schwangerschaft und Geburt

Hier finden Sie viele praktische Tipps noch einmal übersichtlich zusammengefasst.

Studie: "Wege in die Vaterschaft"

Trotz steigender Inanspruchnahme der so genannten "Vätermonate" gilt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch nicht als breiter akzeptiertes Männerthema. Angesichts fehlender attraktiver und vor allem auch lebbarer Rollenbilder für "aktive" Väter untersuchte deshalb die kürzlich veröffentlichte DJI-Studie "Wege in die Vaterschaft", welche Vorstellungen junge Männer vom Vatersein haben und warum sich viele gegen eine Vaterschaft entscheiden.

Tipp: Geburtsvorbereitung auch für Väter

Seien Sie gut vorbereitet, wenn Sie die Schwangerschaft Ihrer Partnerin und die Geburt Ihres Kindes aktiv miterleben möchten...

Tipps: Was Väter rund um die Geburt tun können

Wenn Männer Väter werden, schlagen sie Purzelbäume und die Welt steht Kopf. Glück, Freude, Angst und Panik geben sich die emotionale Türklinke in die Hand.

Wie kommt es dazu, dass Männer (keine) Väter werden wollen?

100px_Teaserbild_drubig-photo_Fotolia_55356077_XSVaterschaft und Kindheit haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Eine gestiegene Verantwortung heutiger Väter für eine gelingende Erziehung, eine gute und glückliche Kindheit, eine anspruchsvolle Partnerschaft, aber auch eine finanziell verantwortete Vaterschaft kennzeichnen die Erwartungen, die Väter an sich stellen und zugleich an sie gestellt werden.

Tipp: Gefühle wahrnehmen

Vaterschaft hat schöne und schwierige Seiten - aber auch diese verlieren ihren Schrecken, wenn Sie genau hinsehen, hinhören, hinfühlen.

Veranstaltungen

05/2016 zurück vor
KW MoDiMiDoFrSaSo
17             01
18 02 03 04 05 06 07 08
19 09 10 11 12 13 14 15
20 16 17 18 19 20 21 22
21 23 24 25 26 27 28 29
22 30 31          

Suchen >>>

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 1: Behördengänge zum Jugendamt, Standesamt, Einwohnermeldeamt

FAQ1_100_ohneText

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 2: Finanzielle Leistungen für Familien sowie Krankenversicherung des Kindes

FAQ2_100_ohneText