Das Neueste auf vaeter.nrw

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Thema des Monats: Pflege

Thema des Monats: Pflege

Aktuelles aus dem Familienministerium

Ministerin

Das Neueste auf vaeter.nrw

30.10.2014 Arbeit familiengeRecht gestalten:Die Väter, das Recht und ElterngeldPlus

Fotolia_doble_d_100 Familien verändern sich - immer mehr Frauen und Männer wünschen und leben eine partnerschaftliche Aufgabenverteilung. Das ElterngeldPlus greift diesen Trend auf, es soll ab dem 01.07.2015 in Kraft treten.

 

23.10.2014 An wen soll man sich sonst wenden?

lichtmeister_fotolia_100„Dank Ihrer Beratung gab es bei der Pflege meines Vaters zuletzt keinen Streit mehr wie sonst immer. Ohne aufkommende Wut konnte ich nun klar und ruhig die Probleme vermitteln. Ein gutes Gefühl“, schreibt einer der Nutzer der psychologischen Online-Beratung von pflegen-und-leben.de.

 

16.10.2014 Pflegen aus Liebe – von einem Tabuthema und vielen Vorurteilen

the_builder_-_Fotolia_100„Die These, dass Männer anders pflegen als Frauen, haben wir nicht bestätigt bekommen“, erklärt Sigrid Leitner, Professorin für Sozialpolitik an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln . „Unsere aktuelle Untersuchung zeigt, dass Männer durchaus nicht nur dann pflegen, wenn es nicht anders geht – so eine verbreitete These – sondern sie tun es häufig aus Liebe, wollen ihren Eltern oder ihrer Ehefrau Zuwendung zurückgeben“.

16.10.2014 Ein Leben im Gleichgewicht – spielerisch die eigene Work-Life-Balance finden

Alles-in-Balance_100 Wie sagt doch ein gut bekanntes Sprichwort: Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. Neben dem Job, Kind und Familie und die eigenen Hobbys unter einen Hut zu bringen erfordert Übung. Wie man eine gute Work-Life-Balance – also den Ausgleich von Beruf und Privatem – finden kann, verrät das Spiel „Alles in Balance?“.

14.10.2014 Landesweite Fachtagung am 30.10.2014, "Frag doch Papa!"

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft diskutieren über die Chancen und Potenziale interkultureller Väterarbeit. Die landesweite Fachtagung bietet den verschiedenen Institutionen eine gute Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen. Das Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung stellt Zwischenergebnisse seiner Praxisforschung für nachhaltige Entwicklung interkultureller Väterarbeit in NRW vor; außerdem sollen neue Ideen für die interkulturelle Väterarbeit entwickelt werden.

10.10.2014 Werben Sie für Ihre Projekte

Väter brauchen Unterstützung: Das können Tipps zur Erziehung sein, die Vereinbarkeit von Job und Privatleben oder andere Fragen rund um die Familie und das Vatersein. Das Väterportal "Starke Väter NRW" macht Angebote, die an diesen Bedarf knüpfen, sichtbar.  Werben auch Sie für ihr Projekt.

09.10.2014 Herbstferien: Mit der Bahn ohne Eltern reisen

Kids_on_Tour_100 Wenn Kinder ihre Väter in einer anderen Stadt besuchen wollen oder Väter ihre Kinder übers Wochenende zur Mama schicken: Mit „Kids on Tour“ können Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren allein auf Reisen gehen und werden trotzdem betreut. Papa setzt seinen Sprössling dann am Freitagmittag in den Zug und am Sonntag kehrt das Kind wieder zu ihm zurück.

 

02.10.2014 „Wenn Männer pflegen“ – FAQs zum Thema Pflege

Fotolia_62638798_XS_100 In Deutschland kümmert sich nahezu jeder zehnte Beschäftigte zwischen 25 und 49 Jahren um ältere oder kranke Angehörige, zwei Drittel darunter versorgen außerdem noch minderjährige Kinder. Wenn Männer pflegen, dann in der Regel ihre Partnerin. Diese Väter sind stark belastet und müssen in ihrem Alltag viele Herausforderungen schultern. Vaeter.nrw beantwortet deshalb hier die wichtigsten Fragen zum Thema.

01.10.2014 Mehr väterlicher Familiensinn

Immer mehr Männer nehmen nach der Geburt ihres Kindes Elternzeit in Anspruch. Das wirkt sich positiv auf die partnerschaftliche Betreuung der Kinder in den Familien aus. Denn Väter, die Elternzeit genommen haben, reduzieren ihre Arbeitszeit nach der Rückkehr in den Job durchschnittlich um 4,5 Stunden pro Woche und beteiligen sich stärker an der Kinderbetreuung. Dies zeigt Mareike Bünning vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer Analyse.

26.09.2014 Umfrage: Väter in Elternzeit

Die RWTH Aachen führt derzeit ein Forschungsprojekt zu Vätern in Elternzeit durch. In diesem Projekt – unter der gemeinsamen Leitung mit Prof. Bettina S. Wiese (RWTH Aachen) – wird der wichtigen Frage nachgegangen, wie Väter, die gerade in Elternzeit sind, ihre berufliche Pause und die Zeit mit ihrem Kind erleben.

25.09.2014 „Gemeinsam zum Traumberuf“ – Auch Eltern brauchen Ansprechpartner!

Wie Väter ihre Kinder beim Übergang Schule-Beruf unterstützen können

Fotolia_66805793_100Serap Karagöz hat schon als kleines Mädchen davon geträumt, Polizistin zu werden. Nach einem Schülerpraktikum war sie noch begeisterter von dem Beruf. Doch der Traum drohte zu scheitern, denn mit 11 Jahren hatte ein Arzt bei ihr eine Haselnussallergie diagnostiziert. Als sie sich bei den Ordnungshütern um einen Ausbildungsplatz bewarb, wurde sie aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt. Das junge Mädchen war am Boden zerstört. Und obwohl ihr Vater sie gerne als Lehrerin gesehen hätte, war für ihn klar: ich tue alles, damit Serap ihren Traum verwirklichen kann.

19.09.2014 Ministerin Schäfer zum Weltkindertag 2014: Kinder haben Rechte - wir müssen ihnen helfen, sie wahrzunehmen

Kinder- und Jugendministerin Ute Schäfer hat anlässlich des morgigen Weltkindertages die Bedeutung von Kinderrechten betont. "Kinder haben Rechte, wir als Erwachsene müssen ihnen helfen, sie auch wahrnehmen zu können", sagte Schäfer. Nordrhein-Westfalen hat die Rechte von Kindern bereits 2002 in die Landesverfassung aufgenommen. Die Landesregierung setzt sich weiter dafür ein, sie auch im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zu verankern.

19.09.2014 Ministerin Schäfer besucht KeKiz-Kommune Münster

Familienministerin Ute Schäfer hat heute Münster als eine der 18 Modellkommunen besucht, die am Landesprojekt "Kein Kind zurücklassen - Kommunen in NRW beugen vor" (KeKiz) teilnehmen. Ziel des Modellvorhabens ist es, durch frühzeitige und passgenaue Hilfen ein gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen. Dabei sollen Präventionsketten Unterstützungsleistungen von der Geburt bis zum Übergang Schule-Beruf gewährleisten.

18.09.2014 Für seine Zukunft muss man kämpfen

Logo_100„Was soll ich werden?“ Mit der Entscheidung für einen Beruf werden wichtige Weichen gestellt. Da können Väter helfen, auch über gezielte Informationsangebote – zum Beispiel die Informationskampagne "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!“, die besonders junge Migrantinnen und Migranten anspricht.

18.09.2014 Ministerin Schäfer besucht Familienzentrum "Blauer Elefant Zollverein" in Essen

Familienministerin Ute Schäfer hat anlässlich der Neueröffnung das Kinder- und Familienzentrum "Blauer Elefant Zollverein" des Kinderschutzbundes in Essen-Katernberg besucht. "Familienzentren wie der 'Blaue Elefant' sind ideale Präventionseinrichtungen, in denen Kinder von klein auf gefördert und Eltern bedarfsgerecht unterstützt werden. Sie tragen dazu bei, allen Kindern gute Teilhabe- und Bildungschancen zu ermöglichen", sagte Schäfer.

15.09.2014 "Nur Mut!": Männer wünschen sich familienfreundlichere Unternehmen

preview-pressemitteilung-a-t-kearney-studie-nur-mut_100 A.T. Kearney-Studie zeigt: Männer wünschen sich mehr Zeit für die Familie, fragen aber wenig familienfreundliche Leistungen nach

Viele Männer wünschen sich mehr Familienzeit. Doch wie die Studie "361° - Nur Mut!" der Unternehmensberatung A.T. Kearney zeigt, haben bislang weniger als die Hälfte aller Väter familienfreundliche Leistungen - wie Teilzeit oder Elternzeit - in Anspruch genommen.

11.09.2014 Trotz Pubertät: Eltern sind die wichtigsten Ratgeber

Logo_KAOA_100 Wie Väter mit und ohne Migrationshintergrund ihre Kinder beim Übergang Schule und Beruf unterstützen können

Berufstätige, Arbeitssuchende, sich Weiterbildende - Kinder nehmen ihre Eltern im Berufsleben in ganz unterschiedlichen Rollen wahr.

04.09.2014 Ratgeber für den Übergang von der Schule zum Beruf

wendecover_web_100 Mit der Schule ist die Ausbildung noch nicht abgeschlossen. Der Weg zum richtigen Beruf ist nicht immer einfach. Umso wichtiger ist es, dass Väter ihren Kindern in dieser entscheidenden Phase zur Seite stehen. Damit Väter diese Aufgabe nicht allein bewältigen müssen, gibt es im Elternmagazin von planet-beruf viele Ratschläge und Orientierungshilfen. So können Väter ihre Kinder bei der Berufswahl gut informiert begleiten.

28.08.2014 Manchmal passieren Wunder, aber meistens ringen wir lange um Lösungen

Trueffelpix-Fotolia_100 Michael Braun kennt viele hochstrittige Auseinandersetzungen aus der Praxis, denn er war 15 Jahre lang in einem nordrhein-westfälischen Jugendamt beschäftigt. Seine Bilanz: „Ich habe nur wenige Konflikte begleitet, in denen nichts mehr möglich war – meistens haben wir Lösungen gefunden. Aber wir mussten mühsam darum ringen und diese Prozesse dauerten sehr lange.“

21.08.2014 Steuerliche Tipps für Väter

Fotolia_30825309_100 Kinder kosten Geld. Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes werden in Deutschland durchschnittlich 540 Euro pro Kind pro Monat ausgegeben. Bis zum 18. Lebensjahr entstehen so Kosten in Höhe von etwa 117.000 Euro – Vorsorgeleistungen wie Versicherungen oder Sparbeträge nicht eingerechnet. Doch der Staat hilft, diese Ausgaben unter anderem mit steuerlichen Vorteilen auszugleichen.

Veranstaltungen

10/2014 zurück vor
KW MoDiMiDoFrSaSo
40     01 02 03 04 05
41 06 07 08 09 10 11 12
42 13 14 15 16 17 18 19
43 20 21 22 23 24 25 26
44 27 28 29 30 31    

Suchen >>>

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Logo MFKJKS

FAQs zum Thema Pflege - „Wenn Männer pflegen“

Fotolia_62638798_XS_100

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 1: Behördengänge zum Jugendamt, Standesamt, Einwohnermeldeamt

FAQ1_100_ohneText

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 2: Finanzielle Leistungen für Familien sowie Krankenversicherung des Kindes

FAQ2_100_ohneText

FAQ: Vereinbarkeit in der Familie

familie_Pavel_Losevsky_Fotolia_com_145

FAQ: Elternzeit

takasu-Fotolia_com

vaeter.nrw.de-Flyer

Cover-flyer-vaeter_145

vaeter.nrw.de-Projektdatenbank: Machen Sie mit!

vaeter_Flyer_Projektdatenbank_Coverfoto_145