Das Neueste auf vaeter.nrw

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Thema des Monats: Kinderwunsch für Väter

Thema des Monats: Kinderwunsch für Väter

Aktuelles aus dem Familienministerium

Ministerin

Das Neueste auf vaeter.nrw

30.07.2015 Mobile Väter - Bessere Vereinbarkeit durch Arbeiten im Homeoffice?

Mobiles Arbeiten gewinnt zunehmend an Bedeutung! Wegen der technologischen Dynamik, aber auch, weil es offensichtlich ein Bedürfnis nach Flexibilität befriedigt – gerade bei denen, die Beruf und Familie vereinbaren wollen, wie aktive Väter.

23.07.2015 Meine Kinder – die sind „Rock´n Roll“! Von einem Vater, der eigentlich keiner werden wollte

Christian Escher wollte lange Zeit keine Kinder, denn als er sich vor 10 Jahren in seinem Bekannten- und Freundeskreis umschaute, beobachtete er, wie sich das Leben einiger Paare nach der Geburt eines Kindes veränderte - und das gefiel ihm nicht! „Plötzlich drehte sich bei denen alles nur noch darum, welcher Kinderwagen angeschafft und wie das Kinderzimmer eingerichtet werden sollte. Das fand ich nicht sehr Rock´n Roll!“

21.07.2015 Ministerin Schäfer zum Ende des Betreuungsgeldes: Freiwerdende Mittel zielgerichtet für Kinderbetreuung einsetzen

Zum heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichtes erklärt die nordrhein-westfälische Familienministerin Ute Schäfer: „Ich habe bereits bei der Einführung im Jahr 2013 gesagt: Das Betreuungsgeld ist ein familien- und gesellschaftspolitisch unsinniges Instrument. Nach dem heutigen Urteil des Bundesfassungsgerichtes wissen wir, dass es auch verfassungswidrig ist.

16.07.2015 Was Väter glücklich macht

Die Geburt des eigenen Kindes gehört für die meisten Menschen zu den intensivsten Ereignissen des Lebens. Doch was ist entscheidend, um als Vater glücklich zu sein? In einer Online-Befragung gingen Väter gGmbH und Care.com dieser Frage nach. Das Ergebnis: Die Bindung zu den Kindern ist entscheidend für das Glücksempfinden von Vätern. Deshalb werden familienfreundliche Arbeitsstrukturen auch für Väter immer wichtiger.

09.07.2015 Ich wollte immer ein später Vater sein

100px_Foto Niels Heinemann_zugeschnittenNiels Heinemann ist 42 Jahre alt und stolzer Papa von Zwillingen - seit vier Wochen.  „Früher hab ich keine Kinder gewollt“, sagt er, „denn da fühlte ich mich nicht gefestigt genug, hatte Schwierigkeiten, meinen eigenen Standpunkt zu vertreten.“ Der Anwendungsentwickler ist überzeugt, dass es für seine Kinder besser ist, dass er mit dem Vaterwerden gewartet hat, bis er "richtig im Leben steht".

08.07.2015 Eltern wollen mehr Partnerschaft

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig stellt gemeinsam mit Prof. Renate Köcher Allensbach-Studie zu Aufgabenteilung in Familie und Beruf vor. Die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein neues und zentrales Anliegen von Eltern in Deutschland. Sie erwarten von Politik und Wirtschaft angemessene Rahmenbedingungen, um diese zu realisieren.

02.07.2015 Wie kommt es dazu, dass Männer (keine) Väter werden wollen?

100px_Teaserbild_drubig-photo_Fotolia_55356077_XSVaterschaft und Kindheit haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Eine gestiegene Verantwortung heutiger Väter für eine gelingende Erziehung, eine gute und glückliche Kindheit, eine anspruchsvolle Partnerschaft, aber auch eine finanziell verantwortete Vaterschaft kennzeichnen die Erwartungen, die Väter an sich stellen und zugleich an sie gestellt werden.

25.06.2015 Vertrauen gegen Vertrauen: Wie Familienfreundlichkeit im Unternehmen funktionieren kann

100px_hoch_ram_2015Kinderarzttermin? Kind krank? KiTa geschlossen – und jetzt?! Oftmals sind es die Mütter, die dann kurzfristig zuhause bleiben. Auch Väter können flexibel auf solche Situationen reagieren, vor allem wenn sie mit dem Verständnis ihres Arbeitgebers und ihrer Kollegen rechnen können. Das beweist die Peditec GmbH. 2007 wurde sie mit dem Innovationspreis für das „Familienfreundlichste Unternehmen“ ausgezeichnet.

24.06.2015 Frühe Bildung, Erziehung und Betreuung von Anfang an - Bildungsvereinbarung 2015

Bildung beginnt mit der Geburt und mündet in lebenslanges Lernen. Diese insbesondere auch von der Wissenschaft getragene Erkenntnis hat in erheblichem Maße dazu beigetragen, dass in den vergangenen Jahren Bedeutung und Stellenwert der frühkindlichen Bildung deutlich zugenommen haben. In der frühen Kindheit werden die Grundlagen für die weitere Entwicklung von Kindern gelegt. Die Gesundheits- und Bildungschancen von Kindern verbessern sich, wenn Kinder in einem gesunden Umfeld aufwachsen und ihr soziales, physisches und psychisches Wohlbefinden gestärkt wird.

18.06.2015 Für jeden ein passendes Modell - Wenn beide Eltern Teilzeit arbeiten. Ein Vater erzählt.

Tobias Rossnagel kennt beide Seiten: zum einen ist er Vater von zwei kleinen Kindern – fünf und zwei Jahre alt – und zum anderen Personalreferent bei Vodafone. Privat und beruflich hat er also ständig mit dem Thema „Wie vereinbare ich die beruflichen Anforderungen mit den Bedürfnissen der Kinder und bleibe dabei selber nicht auf der Strecke?“ zu tun.

11.06.2015 Das neue ElterngeldPlus - sagen Sie uns Ihre Meinung

Für Geburten ab dem 1. Juli 2015 gelten die neuen Regelungen zum ElterngeldPlus. Uns interessiert in diesem Zusammenhang: Werden Sie das neue ElterngeldPlus in Anspruch nehmen?

11.06.2015 Die neue Generation Vereinbarkeit: ElterngeldPlus - Was ändert sich für Väter?

Teaserbild_100px_Fotolia_Cello Armstrong.XSSchon das bisherige Elterngeld hatte das Ziel, es Vätern (und Müttern) zu erleichtern, nach der Geburt ganz oder teilweise auf eine Erwerbstätigkeit zu verzichten und so mehr Zeit für die Betreuung ihres Kindes zu haben. In der Praxis hat sich allerdings gezeigt: Für Väter ist es oft noch schwierig gewesen, eine längere Elternzeit beim Arbeitgeber durchzusetzen. Und eine wirklich gleichberechtigte Aufteilung von Erwerbsarbeit und Familienaufgaben war mit dem bisherigen Elterngeld nicht sehr lohnend.

08.06.2015 "Scheidung vom Kind" ZDF-Reihe "37°" begleitet Väter, die nach der Trennung den Kontakt zu ihren Kindern verloren haben

In der Dokumentation "Scheidung vom Kind" in der ZDF-Reihe "37°" begleitet Autorin Katrin Wegner am Dienstag, 9. Juni 2015, 22.15 Uhr, Väter, die sich nach der Scheidung aus dem Leben ihrer Kinder zurückgezogen haben.

28.05.2015 Vaterschaft und Studium: Viel Unterstützung bekommen

100px Ismail Cebe Drei kleine Kinder und das Studium miteinander zu vereinbaren, klingt für viele Väter nach einer Herausforderung. Doch die ist gut machbar, findet Ismail Cebe – und dass, obwohl er seine 1, 2 und 4-jährigen Söhne sogar alleine großzieht. Dabei bekommt er viel Unterstützung und oft positive Reaktionen auf seine Vaterschaft.

21.05.2015 Studentenleben und Papa sein – Uniprojekte helfen, beides zu verbinden

100pxOliver Hartmann Die Beziehung zwischen Vätern und Kindern zu fördern – das ist Ziel des Projektes  VäterZEIT. Seit 2009 unterstützt es Studentenväter und Beschäftigtenväter an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) Düsseldorf und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. „Vor allem von den Studierenden werden die Angebote von VäterZEIT gerne angenommen,“ erzählt Oliver Hartmann vom  FamilienBeratungsBüro (FBB), das das Projekt ins Leben gerufen hat. Er schätzt, dass rund 80 Prozent der Väter, die in die Väterberatung kommen oder deren Angebote wahrnehmen, Studenten sind.

13.05.2015 Wenn Väter studieren: Chancen nutzen und Herausforderungen meistern

Studentenväter Pavla Zakova Die Anforderungen von Familie und Studium vereinbaren: Das klingt erst einmal schwierig. Für rund fünf Prozent aller Studierenden in NRW ist dies jedoch Alltag. Väter.NRW gibt Tipps, wie Studentenväter die Herausforderung meistern:

08.05.2015 Was tun, wenn die Kita streikt? 1.000 Kitas in NRW werden ab kommenden Montag streiken

Ab kommenden Montag, dem 11. Mai werden rund 1.000 kommunale Kitas unbefristet bestreikt, meldet die Gewerkschaft ver.di und dass etwa 10.000 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen teilnehmen werden. Zahlreiche kommunale Kitas sollen geschlossen bleiben, vor allem im Ruhrgebiet, im Rheinland und in Ostwestfalen. Private und kirchliche Kitas werden öffnen.

30.04.2015 Aktionstag 2015: "Mehr Partnerschaftlichkeit - ein Plus für die ganze Familie"

Logo_Aktionstag2015_100 60 Prozent der Paare mit kleinen Kindern wünschen sich, dass beide Partner arbeiten und sich die Familienaufgaben teilen. Bislang gelingt das aber nur 14 Prozent der Paare. Lokale Bündnisse für Familie unterstützen Familien dabei, diese Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit zu schließen. Sie unterstützen Unternehmen bei einer väterfreundlichen Personalpolitik, schaffen ergänzende Betreuungsangebote und ermutigen Väter vor Ort, sich Zeit für die Familie zu nehmen.

23.04.2015 Broschüre „Väter in Elternzeit - Ein Handlungsfeld für Betriebs- und Personalräte“

Die Broschüre „Väter in Elternzeit – Ein Handlungsfeld für Betriebs- und Personalräte“ ist jetzt als Handlungshilfe erhältlich. Herausgegeben wird sie von ver.di und DGB. Die Publikation liefert aktuelle Impulse aus Forschung und betrieblicher Praxis und richtet sich in erster Linie an Interessenvertretungen.

23.04.2015 Jenseits der Geschlechterklischees – Tipps für Väter, wie sie ihr Kind bei der Berufswahl unterstützen können

100pxGirlsDay 2013 Erzieher, Informatiker, Florist, berufstätig oder arbeitssuchend - Kinder nehmen ihre Eltern im Berufsleben in ganz unterschiedlichen Rollen wahr. Eines sind Väter aber immer für sie: Vorbilder! Studien belegen, dass Eltern für ihre Kinder die wichtigsten Ratgeber bei der Berufsorientierung sind. Die Meinung der Eltern zählt hier viel mehr als die Empfehlung der Freundin, des Kumpels oder von Verwandten.

Veranstaltungen

08/2015 zurück vor
KW MoDiMiDoFrSaSo
31           01 02
32 03 04 05 06 07 08 09
33 10 11 12 13 14 15 16
34 17 18 19 20 21 22 23
35 24 25 26 27 28 29 30
36 31            

Suchen >>>

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Werden Sie das neue ElterngeldPlus in Anspruch nehmen?

...Ja, so kann ich mit meiner Partnerin Beruf und Familie gut vereinbaren.

...Nein, leider kommt das jobbedingt nicht in Frage.

...Auf keinen Fall.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Logo MFKJKS

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 1: Behördengänge zum Jugendamt, Standesamt, Einwohnermeldeamt

FAQ1_100_ohneText

FAQ rund um die Geburt des Kindes Teil 2: Finanzielle Leistungen für Familien sowie Krankenversicherung des Kindes

FAQ2_100_ohneText

FAQ: Vereinbarkeit in der Familie

familie_Pavel_Losevsky_Fotolia_com_145

FAQ: Elternzeit

takasu-Fotolia_com

vaeter.nrw.de-Flyer

Cover-flyer-vaeter_145

vaeter.nrw.de-Projektdatenbank: Machen Sie mit!

vaeter_Flyer_Projektdatenbank_Coverfoto_145

FAQs zum Thema Pflege - „Wenn Männer pflegen“

Fotolia_62638798_XS_100